Jahr / Year: 2005  |  Material: Paper

Deutsch

Diese realistische Darstellung von drei Helikoptern machte auf den Konflikt zwischen Israel und Palästina im Jahr 2005 aufmerksam. Als unsignierter Siebdruck wurde das Bild vom Künstlerkollektiv POW (Pictures On Walls) verkauft.

Krieg und Invasion werden hier verniedlicht dargestellt. Zum einen durch eine rosafarbene Schleife am vordersten Hubschrauber und zum anderen durch die kindlich gestalteten Wolken im Hintergrund, die dem Disney Film Toy Story nachempfunden sind. Durch seine künstlerischen Fertigkeiten hinterfragt Banksy die Verherrlichung und romantisierte Darstellung von Kriegen. Er nahm oft die Art und Weise des Westens aufs Korn, seine Kriege in den Medien beruhigend als „Präzisionsbombardierung“ darzustellen, als wäre Krieg ein chirurgischer Eingriff ohne die Hölle extremer Gewalt, die Tötung unschuldiger Kinder, die Zerstörung von Familien, zerstörte Häuser und Hunderte Überlebende mit bleibenden Schäden und Verletzungen. Diese Darstellung des Krieges schauten sich viele westliche Kommentatoren während des ersten Golfkriegs von CNN ab. Seit dieser Zeit fährt der Westen diese PR-Masche immer weiter. Als das Bild entstand, wurde der Apache-Hubschrauber vor allem von US-amerikanischen und britischen Truppen in Afghanistan eingesetzt – in der Operation mit dem absurden Namen „Enduring Freedom“ (Operation „andauernde Freiheit“).

English

This piece of choppers (very realistically portrayed) was created to focus on the conflict between Israel and Palestine back in 2005. It was sold as a screen print unsigned by POW (Pictures On Walls).

This Toy Story skyline is the background of a real drama, disguised as a gift: the one or war and invasion. Banksy raises his graphic voice yet again to question society about it glamourous and romantic vision of war. Banksy has often highlighted the way the West likes to present anodyne, “precision bombing” view of its wars in the media, as if war is surgical without the hell of extreme violence, innocent children killed, families destroyed, homes razed to the ground, and hundreds still alive but with life-changing deformities and injuries. This was a view of war which many Western commentators took from the CNN broadcasts of the first Gulf War. The West has continued to push that PR line ever since. The Apache was extensively used in Afghanistan by US and UK forces – during the absurdly named Operation Enduring Freedom – at the time this piece was painted.