Jahr / Year: 2001  |  Material: Plasterboard

Deutsch

Obwohl einige große Kunstwerke in den letzten 30 Jahren geschaffen wurden und es verschiedene Zusammenarbeiten von Museen, Akteuren der Szene und Media mit Banksy gab, bleibt seine Identität unbestätigt. Das Aussehen des Künstlers ist nach wie vor Gegenstand vieler Spekulationen, und es wird vermutet, dass Banksy mehrere Personen sind. Es wird über Robert Del Naja spekuliert, Frontmann der in Bristol ansässigen Trip-Hop-Band Massive Attack. Del Naja war ein Graffiti-Künstler, bevor er die Band gründete, und wurde bereits als „persönlicher Freund von Banksy“ in Verbindung gebracht. Del Naja soll aber nicht mit der Beschreibung des Journalisten Simon Hattenstone übereinstimmen, der 2003 ein Interview mit Banksy führte.

Die Persona nicht preiszugeben ist in der Street Art und im Graffiti ein bekanntes bis notwendiges Mittel, um strafrechtlich nicht verfolgbar zu sein. Unautorisierte Kunst im öffentlichen Raum wird von den Behörden geahndet und die Aufdeckung der Identität kann höhere Geldstrafen bedeuten. Große Graffiti-Kollektive, wie zum Beispiel die Berliner Crew 1UP, schaffen es seit Jahren mit Hunderten von Mitgliedern unentdeckt zu agieren. Einige Künstler*innen sind aus der Anonymität aus-getreten, nachdem sie mehr im konventionellen institutionellen Bereich gearbeitet haben. Graffiti, Street & Urban Art ist eine vergleichsweise junge Kunstrichtung, die erst in den letzten zwanzig Jahren von Museen, Galerien und dem Kunstmarkt ernst genommen wird.

English

Although some major artworks have been created over the last 30 years and there have been various collaborations with Banksy by museums, actors in the scene and media, his identity remains unconfirmed. The artist’s appearance is still the subject of much speculation, and it is suspected that Banksy is several people. There is speculation about Robert Del Naja, frontman of Bristol-based trip-hop band Massive Attack. Del Naja was a graffiti artist before he formed the band, and has already been linked as a „personal friend of Banksy“. However, Del Naja is said not to match the description given by journalist Simon Hattenstone, who interviewed Banksy in 2003.

Not revealing one’s persona is a well-known to necessary in street art and graffiti is a well-known and even necessary means of avoiding prosecution. Unauthorised art in public space is punished by the authorities and revealing the identity can mean higher fines. Large graffiti collectives, such as the Berlin crew 1UP, have managed to operate undetected for years with hundreds of members. operate undetected. Some artists have left anonymity after working more in the conventional institutional field. Graffiti, Street & Urban Art is a comparatively young art movement that has only been taken seriously by museums, galleries and the art market in the last twenty years. taken seriously.